Unser Team

Neil und Sandra haben sich 2006 beim Tauchen (wo sonst!) in Gozo kennen gelernt und bald beschlossen eine eigene Tauchschule zu gründen - und zu heiraten.

Nach dem Umzug nach Sal übernahmen sie im Oktober 2014 die Mehrheitsbeteiligung und das Management des ORCA Dive Club Cabo Verde. Leider zerstörte ein Feuer 2016 das Tauchcenter, aber das Team machte einfach mit Hilfe mehrerer anderer Tauchcenter hier auf Sal weiter. Trotzdem beschlossen die ORCA Dive Clubs sich von der Insel zurückzuziehen, woraufhin Neil und Sandra die Aktivitäten als Eco Dive School Cabo Verde fortführten. Der Rest ist Geschichte.

 

The Boss

Neil ist bei der Eco Dive School Cabo Verde vor allem verantwortlich für Strategie, Controlling und Personal. Er besitzt eine RYA Bootslizenz, und seit 2016 ist Neil auch Divemaster. Er spricht Englisch und als geborener Südafrikaner auch fließend Afrikaans - aber er bringt alle zum Lachen, wenn er sein ganz einzigartiges Deutsch an den Mann bringt.

 

Die Chefin

Sandra ist nicht nur leidenschaftliche Taucherin und Tauch-lehrerin, sie besitzt außerdem einen Masters-Abschluss in Meeresbiologie und ist Diplom-Kauffrau. Sie liebt den Kontakt zu Menschen und ist daher neben ihren Instruktor-Aufgaben auch für die gesamte Email-Kommunikation mit unseren Gästen zuständig. Als echte Berliner Pflanze spricht Sandra natürlich Deutsch, außerdem kann sie fast akzentfrei Englisch und verständigt sich problemlos in Portugiesisch und Spanisch.

 

Die gute Seele

Nina ist normalerweise die erste Person, die ihr im Tauchcenter antrefft - aus gutem Grund, denn ihr sonniges Lächeln versetzt euch sofort in die richtige Urlaubslaune! Mit ihrem Organisationstalent stellt sie sicher, dass das Tauchen und die Ausbildung reibungslos ablaufen, und mit ihrer großen Klappe sorgt sie dafür, dass es bei uns im Center nie langweilig wird ;-). Ihr könnt mit Nina in Deutsch, Schwäbisch und Englisch sprechen.

 

Mr No Stress

Niemand im Team verkörpert das kapverdische Motto "No Stress" so sehr wie unser Divemaster Ben. Unter Wasser kann ihn rein gar nichts aus der Ruhe bringen, weshalb sich auch nervöse Taucher in seiner Gegenwart absolut sicher fühlen. Ben, der bereits seit 1999 als Divemaster arbeitet, ist außerdem ein geschickter Tischler, und mit seinem grünen Daumen und seinem zeichnerischen Können trägt er maßgeblich zur Schönheit unseres Tauchcenters bei. Ben ist Kapverdier und seine Muttersprache ist daher Crioul, aber er spricht ebenfalls fließend Englisch, Portugiesisch und Französisch und verständigt sich problemlos in Spanisch and Italienisch.

 

Der Brasilianer

White ist seit 2008 Tauchprofi und seit November 2014 Tauchlehrer. Seine Liebe für das Meer kann man nicht nur an der Anzahl seiner geloggten Tauchgänge (5000+) erkennen, sondern auch in seinen wunderbaren Unterwasser-Fotos. White spricht Portugiesisch (wenn auch mit Brasilianischem Einschlag), Englisch, Spanisch und Kapverdisches Crioul. In seinem zweiten Leben ist White Besitzer der berühmten Brasilianischen Strandbar vor dem Hotel Morabeza, wo er die beste Caipirinha in Cabo Verde serviert!

 

Pretty Boy

Tauchlehrer Laurent ist ein engagierter und gründlicher Tauchprofi, aber dabei immer mit einem Lächeln im Gesicht und einem Scherz auf den Lippen. Er kam das erste Mal im Jahr 2012 nach Kapverde um als Animateur zu arbeiten und verliebte sich in das Land und seine Menschen. Hier wurde er zum Taucher und später Tauchprofi. Laurent ist Belgier, und abgesehen von seiner Muttersprache Französisch spricht er fließend Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Crioul.

 

 

Der Kapitän

Jose mag es nicht, fotografiert zu werden - aber das Meer und "sein" Boot mag er definitv! Der gebürtige Kapverdier von Santo Antao kennt die Positionen unserer Tauchplätze wie seine Westentasche und kann quasi blind dort hin navigieren (was er natürlich nie tun würde!). Außerdem ist er immer zur Stelle, um Euch vor dem Tauchgang in die und hinterher aus der Ausrüstung zu helfen.

 

 

 

Der Mechaniker

Ivan ist unser Experte für alles Mechanische. Er hat jahrelange Erfahrung mit dem Reparieren und Warten von Autos, Bootsmotoren und Kompressoren. Wenn es im Tauchcenter irgendetwas auszubessern gibt, kümmert er sich mit beinahe deutscher Gründlichkeit darum. Falls ihr in einem der etwas weiter entfernten Hotels unterkommt, kann es gut sein, dass ihr Ivan auch in seiner zeitweiligen Eigenschaft als Fahrer kennen lernt.

 

 

 

Der Ruhige

Alex ist nicht der gesprächigste Mensch, aber dafür hat er mit Sicherheit eines der freundlichsten Lächeln. Er ist immer zur Stelle, wenn jemand Hilfe benötigt, im Tauchcenter, auf dem Boot, beim Ein- und Aussteigen aus dem Auto - man muss nicht mal um Hilfe bitten! Alex ist stolzer Bürger von Guinea-Bissau und ist gerade dabei seinen Führerschein zu machen.

 

 

Der Youngster

Ivandro ist überall als "Nené" bekannt, was in Crioul soviel wie "Baby" bedeutet. Den Spitznamen verdankt er der Tatsache, dass er das jüngste Kind seiner Eltern ist, aber lasst euch davon nicht täuschen: Als einer unserer Helfer kann Nené kräftig zupacken, vom Schleppen der Tauchflaschen bis zur Unterstützung unserer Taucher auf dem Boot. Außerdem agiert er als unser zweiter Kapitän und hat vor kurzem sein Scuba Diver-Brevet gemacht. Sein Traum ist es, eines Tages Divemaster zu werden.

 

 

 

Select English Select German
Recreation, Conservation, Education
Neil Sandra Nina Ben White Laurent Jose Ivan Alex Ivandro